Der Filter “Natural Water”

PDF Drucken E-Mail

         Der Filter “Natural Water” dient zur Aufbereitung des Trinkwassers hoher Qualität, welches mit den nützlichen Mineralien Magnesium und Kalzium angereichert ist. Dank seiner Komponenten verändert der Filter die Struktur des Leitungswassers, die der natürlichen Struktur des Wassers sehr ähnelt. Der Filter macht das Wasser dem Quellenwasser und dem Wasser aus Heilquellen ähnlich.

Natural water - 2

                Das Leitungswasser in den großen und in den kleinen Städten ist oft gesundheitsschändlich, da die Aufbereitungstechnologie der städtischen Wasserleitungsstationen ursprünglich für ehemals saubere See-, Fluß- und Erdentnahmebauwerke (Bohrungen) ausgelegt sind. Bei den städtischen Wasserleitungsstationen werden Chlorung für die Wasserentgiftung sowie Bearbeitung mit dem Aluminiumsulfat für die Ausfällung eingesetzt. Chlor reagiert mit den organischen Stoffen des Wassers im Entnahmebauwerk und bildet äußerst toxische chlororganische Stoffe. Die Salze von Aluminium sind nervenschädigend. Die Wasserrohre schlechter Qualität, die das Wasser in die Häuser leiten, unterliegen der Korrosion. Dadurch gelangen Salze von Eisen in das Trinkwasser, in Regel erreicht deren Konzentration Werte über die Grenzwerte hinaus.

                Zur Lösung dieses Problems wurden verschiedene Filtersysteme entwickelt. In diesen Filtersystemen werden unterschiedliche Technologien der Wasseraufbereitung eingesetzt:

•             Sorption auf Basis von Aktivkohle

•             Ionenaustauscherharz

•             Ionenaustauschermembran

•             Elektrodialysis

•             Osmos usw.

                Die Mehrheit der Wasserreinigungsgeräte entzieht dem Wasser im gewissen Maße vorhandene toxische Stoffe. Dabei werden ebenfalls die für den Menschen nützliche Komponenten Magnesiumsalze und Kalziumsalze und die wichtigsten Spurenelemente entzogen, die in dem natürlichen Wasser enthalten sind. Dies führt zum Verlust der Bioverfügbarkeit des Wassers. Der Verbraucher bekommt sauberes, aber künstliches Wasser.

                Der Filter Natural water löst das Problem der Reinigung des Wassers von allen organsichen Elementen einschließlich Ölprodukte und Pestizide, von vielen Metallen und Nichtmetallen, von Bakterien und Mikroorganismen. Gleichzeitig hilft dieser Filter ein biologisch aktives nützliches Wasser zu bekommen.

Die Technologie der Wasseraufbereitung mit Natural Water bildet das natürliche Model der Filtrierung des Onegasee nach. Das Wasser des Onegasee gilt als das sauberste und weichste Wasser auf diesem Planeten. Dies wird auf Tausend Jahre lange Interaktion mit Schungit zurückgeführt, welcher in Onegaregion in unteren Erdschichten verbreitet ist. Die weltweit bekannten Quellen Marcial Wasser und Tri Ivana haben wundertätige Eigenschaften dank der Filtrierung des Unterwassers durch Schungit-Gesteinsarten.

                Unsere Spezialisten haben es geschafft, im Labor der Prozess der tiefen Reinigung und der Konditionierung des Wassers auf Basis von Heilwasserquellen Kareliens zu modellieren und nachzubilden. Es wurde festgestellt, dass sich diese Wasserbestände auf den bestimmten Sippen bilden. Die wichtigsten Zusammensetzungen dieser Sippen sind wasserstoffhaltige Schungit-Gesteinsart Kareliens und Karbonat-Gesteinsarten eines bestimmten Aufbaus.

 

Welches Wirkungsprinzip haben wir nachgebildet?

                Zur Reinigung und Konditionierung des Wassers werden Berg-Gesteinsarten und Mineralien eingesetzt: Schungit, Dolomit und quarzhaltiger Sand. Diese werden auf spezielle Art chemisch gereinigt. Danach unterliegen diese Materialien der thermischen Bearbeitung. Diese Prozeduren verbessern die Filtereigenschaften dieser Sorptionsmittel um vielfache.

                Das Wasser fließt durch drei Patronen mit unterschiedlichen Filterfüllungen. Zuerst fließt das Wasser durch die Patrone mit der Schungitfüllung durch, in der die katalytische Oxidierung der organischen und der chlororganischen Stoffe und teilweise das Einsaugen der Schwermetalle sowie die Entseuchung des Wassers stattfinden. Das Wasser wird auf natürliche Weise mit Schungit bis auf das Niveau von 5,5 pH oxydiert.

                Das oxydierte Wasser fließt weiter durch Dolomit durch, der sich teilweise auflöst und dadurch das Wasser mit Kalzium, Magnesium und Spurenelementen anreichert. Gleichzeitig geschieht die Neutralisierung des saueren Wassers bis auf die Werte von 7-7,5 pH. Unter diesen Bedingungen bilden sich Ansätze von Eisenhydroxid und Alumiumhydroxid, welche dem Wasser die Verbindungen der Schwermetalle sowie der Radionuklide entziehen.

                Danach fließt das Wasser durch eine Schicht des körnigen Sandes, welcher die Eisenhydroxide und Alumiumhydroxide auffängt. Dabei wird die natürliche Struktur des Wassers wiederhergestellt.

                Lassen Sie uns doch die wichtigsten Vorteile des Filters Natural Water gegenüber anderen Technologien der Wasseraufbereitung anschauen:

•             Sorbent (modifizierter Schungit) bereinigt das Wasser zu 99 % von freien Radikalen. Freie Radikale rufen eine ganze Reihe der Erkrankungen (einschließlich Krebserkrankungen) in unserem Körper hervor. Freie Radikale sind oft für Krebs, Insult, Herzinfarkt verantwortlich. Sie fördern frühzeitige Alterung des Körpers.

•             Die Möglichkeit nicht nur effektiv das Wasser von verschiedenen schädlichen Stoffen zu reinigen, sondern auch die Möglichkeit die Struktur des Wassers bezogen auf Makroelemente (Magnesiumsalze, Kalziumsalze) und bezogen auf Spurenelemente zu korrigieren. Das Wasser  bekommt dabei eine hohe Bioverfügbarkeit, die auch für das natürliche Quellenwasser typisch ist.

•             Die Möglichkeit der mehrfachen Regeneration des Geräts während der Nutzung. Unsere Geräte halten bis zu 50 Zyklen der Regeneration ohne wesentlichen Verlust der Aufnahmekapazität aus.  

Hauptmerkmale der Wasseraufbereitung mit dem Filter Natural water

3. Effizienz der Bereinigung.

Inhaltsstoff

Leitungswasser im Ausgangszustand, mg/l

gefiltertes Wasser, mg/l

Aluminium

0,4

Weniger als 0,005

Eisen

0,58

Weniger als 0,001

Mangan

0,04

Weniger als 0,001

Kupfer

0,005

Weniger als 0,001

Kadmium

0,0008

Weniger als 0,0001

Zink

0,2

Weniger als 0,001

Kobalt

0,01

Weniger als 0,001

Calzium

10

20

Magnesium

2,1

3,6

Azeton

0,001

0,00001

Benzol

0,004

Weniger als 0,001

Toluol

0,0007

Weniger als 0,00002

Chloroform

0,02

Weniger als 0,003

Dichlordiphenyl-trichlorethan (DDT)

0,00015

Weniger als 0,000005

Phenol

0,05

менее 0,001

рН

6,7

менее 7,05

 

Auswirkung Natural Water auf destilliertes Wasser

            Bei der Aufbereitung des destillierten Wassers wurden folgende Ergebnisse erzielt (s. Tabelle 1). Dieser Resultate beweisen, dass die Korrektur des bereinigten Wassers bezogen auf Makroelemente und Spurenelemente möglich ist, wenn man die richtige Relation der Filterschichten wählt bzw. die Dauer der Berührung des Wassers mit filtrierenden Materialien anpasst.

 

Компонент

Im destillierten Wasser,

mg/l

Im konditioniertes Wasser,

mg/l

Calzium

nicht festgestellt

20

Magnesium

nicht festgestellt

10

Natrium

nicht festgestellt

5

Kalium

nicht festgestellt

2

 

                Es ist bereits bewiesen, dass Verwendung des Wassers mit dem unzureichenden Gehalt an Ionen von Kalzium und Magnesium zu einer Reihe von Erkrankungen führen kann. Zum Beispiel sind die Menschen, die zu weiches Wasser trinken, leiden häufiger an Hypertonie, Ischämie, Osteochondrose, Osteoporose, Karies und allergischen Erkrankungen.

                Die bisher erzielten Ergebnisse bezeugen, dass die Filterung des Leitungswassers durch den Filter Natural water wesentlich die Struktur des Wassers verändert haben. Die sensorischen Eigenschaften haben sich wesentlich verbessert. Diese entsprechen den sanitären Normen und Regeln betreffend Geruch und Geschmack des Wassers.

                Der Gehalt von Eisen im Wasser sank um 9,5-fache und entsprach den sanitären Normen und Regeln. Ebenfalls ging der Gehalt der Schwermetalle und der organischen Verunreinigungen zurück. Das gefilterte Wasser hatte höheren pH-Wert und einen höheren Gehalt an Kalzium, Magnesium, Silizium, Hydrogenkarbonationen. Ebenfalls waren die Gesamthärte und Werte der Trockensubstanzen besser. Diese Tatsache ist positiv zu werten, da es bekannt ist, dass das Leitungswasser aus Newa einen geringen Gehalt der genannten Komponenten, eine hohe Weichheit und einen niedrigen Gehalt der Salze aufweist.

                Es ist ebenfalls bekannt, dass die Bioverfügbarkeit des Kalziums, welches im Wasser enthalten ist, wesentlich höher als die des Kalziums in Milchprodukten ist. Die Rolle des kalziumhaltigen Wassers ist insbesondere für die Ernährung der Menschen von großer Bedeutung, die an Defizit der Verdauungsfermente leiden.

Das Silizium zählt ebenfalls zu den für unseren Körper wichtigen Elementen. Es fördert die Biosynthese von Collagen, Bildung der Knochen und ist für die Kalziumaufnahme verantwortlich. Außerdem ist Silizium an dem Metabolismus des Phosphors sowie an Stoffwechsel der Lipide beteiligt. Es hat eine Auswirkung auf Gehalt des Kalziums in dem Körper. Der Tagesbedarf an Silizium beträgt 20-30 mg/l. Bei Mangel an Silizium können sich die Erkrankungen des Lymphsystems, die Rachitis sowie bösartige Erkrankungen entwickeln.

                Die genannten Elemente werden vom Wasser während der Filtrierung aus den in den Filterfüllungen enthaltenen natürlichen Mineralien aufgenommen. Der Feuerstein ist die Quelle für Anreicherung des Wassers mit Silizium. Der Glaukonitkalkstein ist der Lieferant von Kalizium und Magnesium. Außerdem erhöhen der Feuerstein und der Glaukonitkalkstein den PH-Wert des Wassers durch die Neutralisierung der Säureaktivität des Schungits in der Weise, dass der PH-Wert den sanitären Regeln und Normen entspricht.

Eckdaten der Qualität des Leitungswassers vor und nach der Filterung durch den Filter  «Natural water»

 

Eckdaten, Maßeinheiten

Wasser im Ausgangszustand

gefiltertes Wasser

Grenz-wert

Geruch, Punkte

3 ± 0**

0*

2

Geschmack, Punkte

3 ± 0**

0*

2

Farbigkeit,°

15 ±1

0*

20

Trübung, ЕМ

1,7 ± 0,1

0*

2,6

рН

6,2 ± 0,2

7,1 ± 0,1*

6—9

Silizium, mg/l

< 0,1

1,3 ± 0,2*

нн

Aluminium, mg/l

0,4 ± 0,02

< 0,005*

0,5

Eisen, mg/l

0,48 ± 0,05

< 0,05*

0,3

Mangan, mg/l

0,04 ± 0,01

< 0,001*

0,1

Kupfer, mg/l

0,1 ± 0,01

< 0,001*

1,0

Kadmium, mg/l

0,0008 ± 0,0001

< 0,0001*

0,001

Zink, mg/l

0,18 ± 0,05

< 0,001*

5,0

Blei, mg/l

0,02 ± 0,001

< 0,001*

0,03

Kalzium, mg/l

9,5 ± 0,5

30,0 ± 2,5*

нн

Magnesium, mg/l

2,1 ± 0,1

4,6 ± 0,2*

нн

Nitrate, mg/l

0,8 ± 0,04

0,4 ± 0,02*

45,0

Nitrite, mg/l

0,01 ± 0,001

< 0,001*

0,3

Hydrogenkarbonate, mg/l

0,5 ± 0.02

4,5 ± 0,1*

нн

Chloride, mg/l

33,0 ± 1,5

19,0 ± 0,5*

350

Sulfate, mg/l

21,5 ± 0,5

19,5 ± 1,0

500

Phenol, mg/l

0,003 ± 0,0005

< 0,001*

0,001

Benzol, mg/l

0,004 ± 0,0005

< 0,0001*

0,01

Chloroform, mg/l

0,02 ± 0,005

< 0,0003*

0,02

Toluol, mg/l

0,0007 ± 0,0001

< 0,00002*

0,5

Trockensubstanzen, mg/l

86,0 ± 0,5

300,5 ± 11,5*

1000

Gesamthärte, °dH 

1,1 ± 0,1

4,2 ± 0,2*

7

 

 

 

 

                Somit sind die natürlichen Mineralsorptionsmittel, die in dem Filter verwendet werden, ermöglichen Aufbereitung des Leitungswassers und dessen Konditionierung (Korrektur der Salzzusammensetzung). Das mit den natürlichen Mineralsorptionsmitteln aufbereitete Wasser hat eine bessere Qualität in Folge der tiefgreifenden Reinigung von der chemischen Verunreinigung sowie der Verringerung der Toxizität. Dieses Wasser hat eine höhere Bioverfügbarkeit dank der Anreicherung mit Makroelementen und Spurenelementen. Die Technologien und Wasseraufbereitungsanlagen, die die natürlichen Mineralsorptionsmittel verwenden, sind effektiver als Aktivkohle und um einiges günstiger bezogen auf ihre Selbstkosten.